Zum Hauptinhalt springen

Ärztlicher UPD-Direktor vorläufig freigestellt

UPD-Direktorin Regula Mader will nicht mehr mit Professor Werner Strik zusammenarbeiten.

Regula Mader, Direktorin der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern.
Regula Mader, Direktorin der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern.
Franziska Scheidegger

Ein seit Jahren belastetes Arbeitsverhältnis scheint abrupt beendet zu werden: Regula Mader, die Direktorin der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern (UPD), hat das Personal gestern darüber informiert, dass die Zusammenarbeit mit Professor Werner K. Strik, dem ärztlichen Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Psychiatrie, gestoppt worden ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.