AdventureRooms spielt bald auch im Naturhistorischen Museum

Die Spiel- und Rätselfirma betreibt in der Stadt Bern ab September einen dritten Standort.

Rätselraten im Naturhistorischen Museum. Die Spieler haben eine Stunde Zeit. Im realen Leben müssen Zöllner den Tricks von Tierschmugglern auf die Schliche kommen. In der Ausstellung zum Thema verriet das Naturhistorische Museum einige davon.

Rätselraten im Naturhistorischen Museum. Die Spieler haben eine Stunde Zeit. Im realen Leben müssen Zöllner den Tricks von Tierschmugglern auf die Schliche kommen. In der Ausstellung zum Thema verriet das Naturhistorische Museum einige davon. Bild: Adrian Moser (Archiv)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Naturhistorischen Museum Bern eröffnet am 25. September bereits der dritte Standort von AdventureRooms. Der in Bern gegründete Anbieter von Rätselspielen, die jeweils in einem Haus oder einem Raum inszeniert werden, arbeitet neu mit dem Museum zusammen. Das neue Spiel widmet sich thematisch der neuen Ausstellung des Naturhistorischen Museums - die Ausstellung «Weltuntergang». Diese Ausstellung beginnt am 10. November.

Das neue Spiel von AdventureRooms heisst Virus. Es beinhaltet gemäss Mitteilung des Naturhistorischen Museums andere Spiel als jene, die bei dem Standorten Waisenhausplatz und im Generationenhaus beim Bahnhofplatz angeboten werden. Das Grundkonzept ist aber dasselbe: Eine Gruppe wird in einen Raum gebracht und eingeschlossen. Sie erhält 60 Minuten Zeit, um verschiedene Rätsel zu lösen und sich zu befreien.

Die vor einigen Jahren in Bern gegründete Firma AdventureRooms hat mittlerweile nicht nur in der Schweiz sondern weltweit mehrere Filialen eröffnet. Gemäss Mitteilung hat die Firma in fast 40 Länder expandiert. In der Schweiz gibt es AdventureRooms in sieben Städten. Hinter der Idee steckt der Berner Gymnasiallehrer Gabriel Palacios. (pd/mob)

Erstellt: 25.08.2017, 20:31 Uhr

Artikel zum Thema

Eingesperrt, angekettet – und mit Köpfchen und etwas Mut zurück in die Freiheit

Die «Adventure Rooms» sind die Idee eines Berner Tüftlers. Weltweit eröffnen neue Standorte, im Juni auch am Waisenhausplatz. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Der Poller Wow, die Trottinett-Offensive

Zum Runden Leder Gruppenspiele a gogo

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...