Zum Hauptinhalt springen

Abtreibungsgegner marschieren heuer nicht in Bern

Der «Marsch fürs Läbe» findet dieses Jahr nicht mehr in Bern, sondern im Kanton Obwalden statt. Die Gegner freut es.

2016 war der «Marsch fürs Läbe» von Gegendemonstrationen begleitet.
2016 war der «Marsch fürs Läbe» von Gegendemonstrationen begleitet.
Archiv, Keystone

Der «Marsch fürs Läbe» führt dieses Jahr nicht mehr durch Bern, wie die Organisatoren mitteilen. Stattdessen soll der Anlass, mit dem fundamentale Christen gegen Abtreibungen demonstrieren, im Kanton Obwalden stattfinden. Marschiert wird am 17. September von St. Nikolausen nach Flüeli–Ranft unter dem Motto «Bäte fürs Gäbe»

2016 fand der Marsch in Bern statt, mangels Bewilligung nicht als Marsch, sondern als Platzkundgebung auf dem Bundesplatz. Gegendemonstrationen und ein massives Polizeiaufgebot prägten den Anlass. Zu Ausschreitungen kam es nicht, das Polizeiaufgebot war aber massiv.

Teilnehmerinnen des «Marsch fürs Läbe» im Jahr 2016 auf dem Bundesplatz.
Teilnehmerinnen des «Marsch fürs Läbe» im Jahr 2016 auf dem Bundesplatz.
Peter Klaunzer, Keystone
Ihnen standen auf dem Bärenplatz Gegendemonstranten gebenüber.
Ihnen standen auf dem Bärenplatz Gegendemonstranten gebenüber.
Peter Klaunzer, Keystone
Die christlichen Demonstranten auf dem Bundesplatz hielten ihnen das Kreuz entgegen.
Die christlichen Demonstranten auf dem Bundesplatz hielten ihnen das Kreuz entgegen.
Peter Klaunzer, Keystone
1 / 7

Auf Facebook wird der Ortswechsel freudig aufgenommen. «Bern stellt sich quer» sieht den Grund für diesen Ortswechsel im Erfolg der Proteste in Zürich und Aktionen letztes Jahr in Bern, wie die Gruppe schreibt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch