Zum Hauptinhalt springen

Abstimmung zur Heubüni-Zone ist definitiv gültig

Die Bevölkerung durfte über die Kulturzone abstimmen. Ob sie geschaffen wird, ist aber unklar.

Das Kulturzentrum Heubüni in Ortschwaben.
Das Kulturzentrum Heubüni in Ortschwaben.
Franziska Scheidegger/ Archiv

Der Rechtsstreit um das Kultur- und Eventlokal Heubüni in der Gemeinde Kirchlindach ist um ein Kapitel reicher. Nachdem das Verwaltungsgericht des Kantons Bern eine Beschwerde gegen die Schaffung einer speziellen Kulturzone im Mai dieses Jahres abgelehnt hat, bestätigte das Bundesgericht nun diesen Entscheid. Gemäss dem gestern veröffentlichten Urteil ist die Abstimmung an der Gemeindeversammlung vom 29. März 2010 demnach gültig. Um den Betrieb der in der Landwirtschaftszone liegenden Heubüni zu retten, hatte die Gemeindeversammlung nach einer langen Debatte dem Antrag eines Stimmbürgers zugestimmt, für das Lokal eine Kulturzone zu schaffen. Nach einem Bundesgerichtsurteil vom August 2010 wurde das Lokal Ende des letzten Jahres wegen Zonenwidrigkeit geschlossen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.