Junge Aktivisten stören ICF-Gottesdienst

Am Sonntagabend kam es an einer «Celebration» der Freikirche ICF zu Aufständen. Sexismusgegner stürmten den Gottesdienst, um ein Zeichen zu setzen.

«Liebe deine Nächsten», die Gruppierung Lieberglitzer am Sonntagabend bei ihrer Aktion am ICF-Gottesdienst.

«Liebe deine Nächsten», die Gruppierung Lieberglitzer am Sonntagabend bei ihrer Aktion am ICF-Gottesdienst.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Freikirche ICF sei homophob, sexistisch und patriarchalisch. So lauteten die Parolen, mit denen eine Gruppe von jungen Erwachsenen am Sonntagabend den 19.30-Uhr-Gottesdienst der International Christian Fellowship an der Fabrikstrasse stürmte. Die Aktivisten unterstrichen die Kundgebung mit gleichgeschlechtlichem Küssen sowie Konfetti und Kondomen, die sie in die Menge warfen, wie die Gruppierung Lieberglitzer am Montag in einer Mitteilung schreibt. Die ICF präsentiere sich zwar in «sehr modernem» Kleid, propagiere aber «traditionelle und patriarchalische Vorstellungen von Liebe und Sexualität».

«Nichts als ein Teenagerstreich»

Vonseiten der ICF erachtet man den Vorfall eher als Lappalie. «Ich weiss von den jungen Aktivisten während der Veranstaltung vom Sonntag, doch ich kenne ihre Vorwürfe nicht», sagt Niklaus Burkhalter, Senior Pastor bei der Freikirche. Ein paar Jugendliche hätten bei der «Celebration» während etwas mehr als einer Minute mit einem Transparent in der Hand «herumgeschrien» und seien dann «Hals über Kopf» wieder verschwunden, kommentiert Burkhalter den Zwischenfall.

«Ich finde es bedauerlich, dass kein Dialog möglich war», die Vorwürfe hätten so diskutiert werden können. «Für mich war es nichts als ein Teenagerstreich.» Gestützt auf die Bibel habe die ICF sicherlich ein «Idealbild von Mann und Frau», doch auch unter den Mitgliedern ihrer Freikirche fänden sich Homosexuelle. (DerBund.ch/Newsnet)

Erstellt: 16.12.2014, 11:31 Uhr

Artikel zum Thema

Freikirche ICF: Aussen poppig, innen konservativ

Interview Seit 15 Jahren zelebriert die Freikirche ein Lifestyle-Christentum – aber nicht nur. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von DerBund.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Mit geschwellter Brust: Ein Mann aus Indien zeigt bei einem Wettbewerb für die beeindruckendste Gesichtsbehaarung stolz seinen Schnurrbart. Der Wettbewerb fand am Rande des jährlichen Kamel Festivals in der nordindischen Wüstenstadt Pushkar statt. (20. November 2018)
(Bild: Himanshu SHARMA ) Mehr...