Der «Harlem Shake» erobert den Bundesplatz

Ein Internet-Phänomen zu Gast in Bern: Mehrere hundert Jugendliche tanzten in Bern den «Harlem Shake».

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Jahr 2013 ist noch jung, doch es hat bereits seinen eigenen Internet-Tanztrend. «Harlem Shake» heisst dieser – und was es mit dem flashmobähnlichen, partyseligen Tanz auf sich hat, war am Samstagnachmittag in Bern zu erleben.

Pünktlich um 14 Uhr tanzt Timo «Tetriz» Mutti in seinem Kostüm seine Verrenkungen, während sich die Masse bereit macht für den Einsatz. Denn als der Beat des «Harlem Shake» einsetzt, gibt es für mehrere hundert Jugendliche kein Halten mehr: Ein Gorilla wirbelt durch die Luft, einer entblösst seinen Oberkörper, kurz, die Party, die nur eine knappe Minute dauert, findet für einmal auf dem Bundesplatz statt. Mobilisiert wurde natürlich via Facebook.

Er wollte den Trend früh in die Schweiz bringen, sagte Organisator Timo «Tetriz» Mutti vor der flashmobähnlichen Aktion. Denn normalerweise dauere es in Bern ja ein wenig länger, bis ein Hype wie der «Harlem Shake» auch hierzulande ankomme. Die Stadt hat gemäss dem jungen Organisator grünes Licht für den «Harlem Shake» gegeben, sofern die Aktion nicht ausarte.

Selbstverständlich wurde die Tanzaktion filmisch festgehalten – und der Kurzclip ist bereits auf Youtube zu sehen:

Ähnliches Phänomen wie «Gangnam Style»

Anfang Februar hat der Blogger Filthy Frank den Trend begründet: Bekleidet mit einem sogenannten Morphsuit, einer Art Ganzkörperbody, der bis über den Kopf geht, tanzen vier Männer wild und ohne jegliche Choreographie zum Song «Harlem Shake» des jungen New Yorker Elektro-DJs Baauer.

Das Video wurde bisher nicht nur über zwanzig Millionen Mal angeklickt, sondern es gibt, ähnlich wie beim «Gangnam Style» des südkoreanischen Rappers Psy, bereits Dutzende von Parodien im Netz.

Wer nun die Berner Premiere des «Harlem Shake» verpasst hat, muss nicht lange auf eine Wiederholung warten: Bereits für den kommenden Donnerstag ist in der Bahnhofshalle der nächste Tanz geplant. (bs)

Erstellt: 23.02.2013, 14:30 Uhr

Der Berner «Harlem Shake»

Artikel zum Thema

Der Harlem Shake kommt nach Bern

Das neueste Internetphänomen kommt nach Bern: Am Samstag soll auf dem Bundesplatz der komplett sinnfreie «Harlem Shake» getanzt werden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Mamablog Unfassbar nervig: Bücher einfassen

Von Kopf bis Fuss 5 Trainings-Mythen im Test

Werbung

Immobilien

Die Welt in Bildern

Installationskünstler: Präsentation des Werks «Der Baum, der blinzelte» vom britischen Künstler Karel Bata in einem Nachtfestival in Singapur. Das Lichtspektakel findet vom 18. bis 26. August 2017 statt (16. August 2017).
(Bild: Wallace Woon) Mehr...