Berner Stadtbach fast ohne Wasser

Der Berner Stadtbach muss wegen der geplanten Neuüberbauung des Warmbächli-Areals provisorisch an den Rand des Baugebiets verlegt werden.

Der Stadtbach führt eine Zeit lang weniger Wasser. Grund ist eine Baustelle.

Der Stadtbach führt eine Zeit lang weniger Wasser. Grund ist eine Baustelle.

(Bild: Adrian Moser)

Nach Pfingsten und bis Ende September wird in der Berner Altstadt kein oder nur wenig Wasser durch den Stadtbachkanal fliessen. Grund ist die Verlegung des Stadtbachs an den Rand des Baugebiets des Warmbächli-Areals.

Für die Verlegung muss der Stadtbach ab Untermattweg abgestellt beziehungsweise in den Wohlensee umgeleitet werden, wie die Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün am Mittwoch mitteilte.

Durch den Kanal fliesst bis Ende September nur das Restwasser der Altstadtbrunnen. Im Zuge der geplanten Neuüberbauung wird dann der Stadtbach zurückverlegt und in die neue Umgebungsgestaltung integriert.

hjo/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt