Andreas wird nun offiziell zu Claudia

Die Direktorin des Hotels Schwefelbergbad, Claudia Sabine Meier, darf nun diesen Namen amtlich bewilligt tragen. Meier hiess früher Andreas und führte das Hotel als Mann, bis sie sich als transsexuell outete und beim Kanton Bern eine Namensänderung beantragte.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dieser Antrag wurde von der ersten Instanz, dem Amt für Migration und Personenstand, abgelehnt. Meier hatte nun aber nach eigenen Angaben Erfolg mit einer Beschwerde an die zweite Instanz, die kantonale Polizei- und Militärdirektion (POM). Die Hoteldirektorin bestätigte am Samstag auf Anfrage Aussagen in der «Berner Zeitung» und dem «Langenthaler Tagblatt» vom gleichen Tag.

Ihr Antrag war im September auch Thema im bernischen Grossen Rat. Meier hatte, enttäuscht über die Ablehnung ihres Gesuchs, Grossräte eingeschaltet, die sich in der Fragestunde des Kantonsparlaments nach den Gründen für das Nein zum Antrag erkundigten.

Der Vorsteher der POM, Regierungsrat Hans-Jürg Käser, sagte damals, das Amt für Migration und Personenstand verlange für eine Namensänderung jeweils eine gewisse Kontinuität, also dass jemand seit längerer Zeit das Geschlecht ändern will. Meier reichte nach eigenen Angaben das Gesuch Anfang Jahr ein.

Sie will nun auch das Verfahren für eine Änderung des Personenstands in die Wege leiten. Offiziell gelte sie auch nach ihrem Erfolg in Bern noch als Mann. Meier ist in letzter Zeit von mehreren Zeitungen und auch vom Schweizer Fernsehen porträtiert worden.

(gbl/sda)

Erstellt: 16.10.2011, 11:49 Uhr

Artikel zum Thema

Der Tod ist ihr näher als der Weg zurück

Wieder Montag Seit vergangenem Herbst steht Claudia Meier, Direktorin des Hotels Schwefelbergbad, zu ihrer Transsexualität. Mehr...

«Früher war ich der unnahbare Knauseri»: Claudia Meier. (Bild: Valérie Chételat)

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Mamablog «Süchtig sind wir doch alle!»

Zum Runden Leder Ten Years After

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Die Welt in Bildern

Hi Fisch! Vor Hawaii lebt dieser Haifisch Namens Deep Blue. Wer mutig ist und lange die Luft anhalten kann, darf ihn unter Wasser streicheln (15. Januar 2019).
(Bild: JuanSharks) Mehr...