3000 Franken für Migros-Wohnung im Breitsch

Im September können die Wohnungen der Überbauung Migros Breitenrain bezogen werden. Die Mietzinse der Wohnungen sind überraschend hoch.

Eine Visualisierung des geplanten Migros-Neubaus am Breitenrain-Platz.

Eine Visualisierung des geplanten Migros-Neubaus am Breitenrain-Platz. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Rund 3000 Franken will die Migros für die geplanten 3.5-Zimmer-Wohnungen der Überbauung Migros Breitenrain von ihren Mieterinnen und Mietern einfordern, wie auf der Website des Überbauungsprojekts zu sehen ist. Für eine 1.5-Zimmer-Wohnung will sie 1365 Franken, für eine 5.5-Zimmer-Wohnung gar bis zu 3775 Franken. Ein Grund für die hohen Preise könnte der «hochwertige Ausbau» der Wohnungen sein. So verfüge jede Wohnung über eine eigene Waschmaschine und Tumbler und Eichenparkett.

Während die Migros bereits am 23. Mai offiziell eröffnet wird, werden die Wohnungen der Überbauung voraussichtlich im September bezugsbereit sein. Hinzu kommen eine Arztpraxis und eine Kita. Ob sich aber auch Familien eine Wohnung in der Überbauung leisten können, bleibt bei den hohen Mietpreisen fraglich.

Rechtsstreit bis vor Bundesgericht

Das Projekt hat bereits einen langen Weg hinter sich. Erste Pläne für die neue Überbauung im Dreieck Moserstrasse, Breitenrainstrasse und Allmendstrasse wurden 2009 bekannt. Dem Projekt erwuchs Widerstand. Nach Beschwerden entwickelte sich ein Rechtsstreit, der bis vors Bundesgericht ging.

2014 wurde schliesslich das Baugesuch eingereicht. Der Regierungsstatthalter genehmigte dieses im November 2015. Der Entscheid wurde an die kantonale Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion weitergezogen, die die Baubewilligung Anfang Mai 2016 bestätigte. Dagegen gingen nach Angaben der Migros Aare keine Beschwerden ein. (msl)

Erstellt: 09.02.2019, 09:27 Uhr

Artikel zum Thema

Migros Breitenrain kann gebaut werden

Migros kann mit dem Neubau des Gebäudes am Breitenrainplatz wie geplant Anfangs 2017 beginnen. Gegen die Baubewilligung gingen keine Beschwerden ein. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Die Welt in Bildern

Jeder besitzt hier ein Boot: Menschen aus dem «schwimmenden Dorf» auf dem Inle See in Myanmar fahren am frühen Morgen mit ihren Booten über einen Fluss des Dorfes. (18. Februar 2019)
(Bild: Ye Aung THU) Mehr...