Zum Hauptinhalt springen

119 Plakate gegen Littering

Im Rahmen eines Plakatwettbewerbs wurden 119 Werke von Schülerinnen und Schülern eingereicht, die für das Littering-Problem sensibilisieren.

Damit kein Müllberg entsteht: Ein Plakat aus der Schule Hochfeld in der Länggasse
Damit kein Müllberg entsteht: Ein Plakat aus der Schule Hochfeld in der Länggasse
Schule Hochfeld Länggasse, 8c
In der Kategorie der Kleinsten: Ein Plakat aus der Klasse 1/2b der Schule Bitzius.
In der Kategorie der Kleinsten: Ein Plakat aus der Klasse 1/2b der Schule Bitzius.
Schule Bitzius, Klasse 1/2b
Rappen mit Homer Simpson: Ein weiteres Plakat aus dem Campus Muristalden.
Rappen mit Homer Simpson: Ein weiteres Plakat aus dem Campus Muristalden.
Campus Muristalden, 7a
1 / 9

Im Herbst 2011 rief die Stadt Bern im Rahmen der Kampagne «Subers Bärn – zäme geits!» zu einem Schüler-Plakatwettbewerb auf. Das Thema: Die Littering-Problematik. Das Resultat: 119 Plakate, die nun im Internet einsehbar sind und bewertet werden können.

Dem Plakat mit den meisten Stimmen winkt der Publikumspreis. Bis zum 14. März können die Stimmen vergeben werden. Überdies werden die Plakate, die nach Schulstufe – vom Kindergarten bis zu Gymnasien und Berufsfachschulen – geordnet sind, von einer Fachjury bewertet.

Vom Wettbewerb erhoffe sich die Direktion Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün einerseits eine Sensibilisierung der direkt beteiligten Schülerinnen und Schülern. Andererseit solle die Thematik durch das Online-Voting für den Publikumspreis weitere Kreise ziehen.

pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch