Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Vergessene Kolonialgeschichte

Das Mohrenwappen, wie es heute noch zu sehen ist.
Schlachtszene: Detail aus einem Altarbild von 1410-1420, Künstler: Marzel de Sas. Das Bild befindet sich heute im Victoria and Albert Museum in London.
Das Wappen prangt auch am Gesellschaftshaus in der Rathausgasse.
1 / 4

Eine «Attacke auf den Mohr»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin