Zum Hauptinhalt springen

Auch arme Familien ziehen in Vororte

Familien suchen in den Vororten keineswegs nur teure Neubauwohnungen mit viel Komfort – sondern oft günstigen Wohnraum. Mit der Umsetzung der Wohninitiative soll solcher vermehrt auch in Bern entstehen.

In vorortsquartieren wie Köniz-Schliern gibt es Familienwohnungen – aber nicht alle sind für bescheidene Familienbudgets tragbar.
In vorortsquartieren wie Köniz-Schliern gibt es Familienwohnungen – aber nicht alle sind für bescheidene Familienbudgets tragbar.
Simon Thönen

Von den knapp 12'000 Personen, die 2014 aus der Stadt Bern wegzogen, liess sich rund ein Viertel in unmittelbarer Stadtnähe in den benachbarten Vorortsgemeinden nieder. 1250 Personen – mehr als ein Zehntel aller Stadtflüchtlinge – zogen nach Köniz. In der Rangliste der Zuzüger aus der Stadt folgen Ostermundigen, Muri, Ittigen, Wohlen und weitere Gemeinden der Kernregion.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.