Zum Hauptinhalt springen

Im Herbst kommt die grosse Velo-Offensive

Die städtische Verkehrsdirektorin plant Grosses. Gar vom «Kulturwandel» in der Verkehrspolitik ist die Rede. Der Konflikt mit ÖV und Autos ist programmiert.

Gemeinderätin Ursula Wyss (SP) hat grosse Pläne für Berns Velofahrende.
Gemeinderätin Ursula Wyss (SP) hat grosse Pläne für Berns Velofahrende.
Franziska Scheidegger
Dazu gehören nicht nur mehr Veloabstellplätze...
Dazu gehören nicht nur mehr Veloabstellplätze...
Franziska Scheidegger
Schliesslich ist die Tramschiene der natürliche Feind des Velofahrerenden.
Schliesslich ist die Tramschiene der natürliche Feind des Velofahrerenden.
Manu Friederich
1 / 7

Mit dem Velo von Ostermundigen auf ­einer eignen, grosszügigen Velobahn ohne Konfliktpotential mit Autos oder Bussen über das Berner Stadtzentrum nach Köniz radeln; das Ganze ohne nervige Zwischenstopps vor Ampeln oder anderen Verkehrshindernissen; statt ­Autoschlangen, Trams und Bussen ­prägen unzählige Velofahrerinnen und Velofahrer das Stadtbild, weil diese seit der Umkrempelung der Verkehrswege in der Bundesstadt das Sagen haben. Die Verwaltungs- und Politikstadt Bern ist das Velozentrum der Schweiz geworden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.