Zum Hauptinhalt springen

Die Stadt startet ihre Einkaufstour

Die Stadt Bern will in Bethlehem ein Teil eines Hochhauses mit 21 Wohnungen erwerben. Darin sollen neue Sozialwohnungen entstehen.

Das Scheibenhochhaus in Bethlehem: Die Stadt Bern will den ganz rechten Gebäudeteil kaufen.
Das Scheibenhochhaus in Bethlehem: Die Stadt Bern will den ganz rechten Gebäudeteil kaufen.
zvg

Der Berner Gemeinderat hat dem Stadtrat für den Kauf einer Liegenschaft in Bern-Bethlehem einen Kredit von rund 6,8 Millionen Franken beantragt. Im Rahmen der Wohnbauoffensive werde damit das Immobilienportfolio der Stadt um 21 günstige Wohnungen erweitert.

Dies teilte der Gemeinderat der Stadt Bern am Donnerstagmorgen in einer Medieninformation mit. Trotz höheren Angeboten sei die Verkäuferschaft bereit, die Liegenschaft an der Melchiorstrasse 9 der Stadt zu überlassen, um die städtische Wohnstrategie zu unterstützen.

Die Wohnungen erfüllten die Voraussetzungen für eine Vermietung im Segment «Günstiger Wohnraum mit Vermietungskriterien». Mit dem Kauf würde das städtische Immobilienportfolio strategiekonform erweitert. Weitere derartige Zukäufe würden mit dem Rahmenkredit in Höhe von 60 Millionen Franken angestrebt, über den die Stimmberechtigten am 19. Mail abstimmen.

SDA/spr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch