Zum Hauptinhalt springen

Stadt Bern will Unisex-Toiletten an den Schulen

Neben dem Buben- und Mädchen-WC ein genderneutrales an jeder Schule: Das fordern linke Politiker. Bei den Lehrkräften ist die Idee umstritten.

Ein WC für alle im Naturhistorischen Museum Bern.
Ein WC für alle im Naturhistorischen Museum Bern.
Franziska Rothenbühler

Ein WC für Männer, ein WC für Frauen – und künftig ein drittes für alle, denen diese Kategorisierung Mühe bereitet. Geht es nach den Plänen der Stadt Bern, gehören genderneutrale WCs künftig in all ihren neuen oder sanierten Gebäuden zum Standard: Laut dem städtischen Aktionsplan zur Gleichstellung sollen neben geschlechtergetrennten Toiletten-, Dusch- und Garderobenablagen «nach Möglichkeit» auch gemischtgeschlechtliche Bereiche eingeführt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.