Zum Hauptinhalt springen

«Solche Dinge darf man nie tolerieren»

An einem viertägigen Fest im Berner Haus der Religionen zeigen sich verschiedene Kulturen. Als frühere Schwabgut-Schulleiterin weiss Ruth Bielmann, wann Toleranz geboten und wo ein striktes Nein am Platz ist.

Vor der Friedenswand im Schwabgut: Ruth Bielmann vom Haus der Religionen.
Vor der Friedenswand im Schwabgut: Ruth Bielmann vom Haus der Religionen.
Franziska Rothenbühler

Als Ruth Bielmann 1984 als Lehrerin anfing, waren die Klassen homogen, es gab einige Kinder aus Italien oder Spanien. Dann erlebte Bümpliz eine grosse Zuwanderung aus vielen Ländern und Kulturen: Ex-Jugoslawien, Türkei, Sri Lanka, Afrika – bis hin zum Bürgerkriegsland Syrien. Inzwischen haben 93 Prozent der Schüler einen Migrationshintergrund. Die Kinder stammen aus über 50 Nationen, alle Weltreligionen sind vertreten. Wie lassen sich die Familien integrieren, wie soll man ihnen begegnen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.