ABO+

Die neuen Hochhäuser sind nichts für Familien

Hochhäuser liegen im Trend: Das 60-Meter-Projekt in Gümligen südlich des Bahnhofs zeugt davon.

18 Stockwerke hoch: Das geplante Gewerbe- und Wohnhaus beim Kreisel Moosstrasse. Visualisierung: zvg

18 Stockwerke hoch: Das geplante Gewerbe- und Wohnhaus beim Kreisel Moosstrasse. Visualisierung: zvg

Auch in Gümligen möchte man hoch hinaus. Am Dienstag präsentierte die Gemeinde die Pläne für ein Hochhausprojekt südlich des Bahnhofs. Mit dem 60-Meter-Gebäude soll der erste Baustein für ein echtes Ortszentrum in der Agglomerationsgemeinde gelegt werden, wie der Muriger Gemeindepräsident Thomas Hanke (FDP) ausführte. «Als Angriff auf das Berner Münster» wolle er das Projekt hingegen nicht verstanden wissen, fügte er schmunzelnd an.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt