ABO+

«Schuld sind die Genossenschaften»

Bei den Linken gilt er als Immobilienhai, und seine Überbauung im Berner Lorrainequartier wurde von militanten Gentrifizierungsgegnern attackiert. Nun nimmt Investor Stefan Berger Stellung.

Blick auf die Lorraine. Das Quartier hat sich in den letzten Jahren stark verändert, die Mieten sind gestiegen.

Blick auf die Lorraine. Das Quartier hat sich in den letzten Jahren stark verändert, die Mieten sind gestiegen.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Herr Berger, auf Ihren ausdrücklichen Wunsch hin erscheint das Interview ohne Foto von Ihnen. Haben Sie Angst vor den Gentrifizierungsgegnern?
In linken Kreisen gelte ich als böser Kapitalist und Immobilienhai. Wenn alle mein Gesicht kennen, kann ich mich in der Lorraine nicht mehr frei bewegen. Aber es sind auch andere eingeschüchtert. So habe ich mich kürzlich mit der Präsidentin des Quartiervereins getroffen und sie gefragt, warum sie die Attacken auf den Neubau an der Lorrainestrasse nicht schärfer verurteile. Der Grund ist offenbar, dass sie dann ebenfalls Repressalien befürchten muss. Das ist doch völlig inakzeptabel.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt