Noch keine Verhaftungen nach Tötungsdelikt in Laupen

In einer Wohnung in Laupen sind zwei Tote gefunden worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Hinweise auf ein Einbruchsdelikt gibt es bisher nicht.

Zwei Leichen aufgefunden: In dieser Wohnung an der Bösingenstrasse 4 kam es zur Tat. Bild: Screenshot Google Street View

Zwei Leichen aufgefunden: In dieser Wohnung an der Bösingenstrasse 4 kam es zur Tat. Bild: Screenshot Google Street View

(Bild: Screenshot Google Street View)

In einer Wohnung in Laupen sind zwei Tote gefunden worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Hinweise auf ein Einbruchsdelikt gibt es bisher nicht. Am Freitagabend gegen 18 Uhr wurden in einer Wohnung in Laupen zwei leblose Personen aufgefunden. Die Person, welche die Leichen fand, alarmierte daraufhin die Berner Kantonspolizei. Wie diese am Samstag mitteilte, seien die Toten, eine Frau und ein Mann, vermutlich Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Zu den Umständen der Tat und möglichen Tätern machte die Polizei keine Angaben.

Gegenüber der Tageszeitung «Blick» hatten Bewohner von Laupen die Vermutung geäussert, dass es sich bei den Tätern um Einbrecher gehandelt haben könnte, nachdem es in der Vergangenheit vermehrt zu Einbrüchen gekommen war. Dies sei allerdings unwahrscheinlich, wie Polizeisprecher Christoph Gnägi am Sonntag gegenüber dem «Bund» sagte. «Bis jetzt gibt es keine Hinweise auf ein Einbruchsdelikt.» Ob dies im Gegenzug auf ein Beziehungsdelikt schliessen lasse, wollte er nicht bestätigen.

Bereits in der Nacht auf Samstag wurden unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland «umfangreiche Ermittlungen» aufgenommen. Auch am Sonntag war die Polizei noch mit der Spurensicherung beschäftigt. Zu Verhaftungen ist es bislang nicht gekommen. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. Ob aus der Bevölkerung bereits sachdienliche Hinweise eingegangen sind, liess die Polizei bis am Sonntag offen.

Die Hoffnung ist aber intakt: «Die Erfahrung zeigt, dass solche Taten die Menschen sehr beschäftigen», sagt Christoph Gnägi, «sie suchen vor Ort das Gespräch mit den Beamten und wenden sich mit sachdienlichen Informationen an uns.»

Opfer noch nicht identifiziert

Gemäss «Blick» handelt es sich bei den Toten um ein älteres Ehepaar, welches erst seit rund zwei Jahren im Haus an der Bösingenstrasse 4 in Laupen gelebt hatte. Die Opfer seien ein 74-jähriger Mann und eine 64-jährige Frau. Die Polizei indes machte bis gestern noch keine Angaben zur Identität der Personen, die formelle Identifikation stehe noch aus. Die Leichen wurden für weitere Untersuchungen ins Institut für Rechtsmedizin der Universität Bern gebracht.

hjo/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt