ABO+

Wenn günstige Mieten zum Problem werden

Während man in der Stadt Bern verzweifelt versucht, neue Sozialwohnungen zu schaffen, wünscht man sich in Ostermundigen höhere Mieten.

  • loading indicator
Simon Preisig@simsimst
Christian Zellweger@@chzellweger

Vergilbte Storen, Plastikstühle in verschiedenen Weiss- bis Brauntönen und graue Fassaden, so weit das Auge reicht. An der Unterdorfstrasse in Ostermundigen wohnt es sich ein bisschen schäbig. Die Wohnblöcke aus den 1970er-Jahren sind renovationsbedürftig. Dafür kostet die 3,5-Zimmer-Wohnung klar weniger als 1500 Franken pro Monat. Was in Ostermundigen die Regel ist: Nur jede zehnte 3,5-Zimmer-Wohnung ist teurer als 1500 Franken pro Monat.

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt