Wer hat das Höchste im ganzen Land?

Das Hochhaus in Ostermundigen soll das höchste Hochhaus Berns werden. Das erste ist es bei weitem nicht.

  • loading indicator
Lisa Stalder

100 Meter hoch soll es werden, das ­Bären-Hochhaus in Ostermundigen. Stimmt die Bevölkerung am 29. November der Überbauungsordnung Bären­areal zu, wird der Weg für den Bau des höchsten Wohnhauses im Kanton Bern geebnet. Nur gerade das Berner Münster ist mit seinen 100,6 Metern noch ein bisschen höher. Das Bären-Haus mag das höchste Hochhaus in der Region werden, aber es ist bei weitem nicht das erste.

In den 1960er- und 70er-Jahren wurden insbesondere in Bern-Bethlehem Hochhaussiedlungen gebaut, das Tscharnergut machte 1958 den Anfang. Doch auch in Berns Osten wurde in die Höhe gebaut, 1973 entstand die Überbauung Wittigkofen mit ihren teils über 70 Meter hohen Gebäuden. Auch ausserhalb der Stadt entstanden zu jener Zeit Hochhaussiedlungen, am Ende der 1960er-Jahre wurde in Hinterkappelen in der Gemeinde Wohlen der Kappelenring gebaut.

Hochhäuser wieder in Mode

Nach dem damaligen Hochhausboom war dann für eine Weile Schluss, Hochhäuser kamen ausser Mode. Mit der Überlegung, verdichtet zu bauen, um der Zersiedelung Einhalt zu gebieten, wurden Hochhäuser in den letzten Jahren aber wieder aktuell. Derzeit entsteht im Bächtelenacker in Wabern ein 53 Meter hohes Haus, es soll 2016 bezogen werden können. Obwohl die Könizer ­Bevölkerung der Überbauungsordnung bereits 2010 zustimmte, konnte wegen etlicher Einsprachen nicht sofort mit dem Bau begonnen werden.

Nicht nur in Köniz war Skepsis gegenüber Hochhäusern vorhanden. Wohlen lehnte 2008 den Bau eines 60 Meter hohen Gebäudes beim nördlichen Ende der Kappelenbrücke ab. Der Entscheidung war ein äussert emotionaler Abstimmungskampf vorausgegangen. Im Bernapark in Deisswil verzichtete der Unternehmer Hans-Ulrich Müller darauf, ein Hochhaus in die Planung zu ­integrieren. Dies, um eine mögliche Entwicklung nicht zu gefährden.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt