Zum Hauptinhalt springen

Wenger würde lieber «mit Pulverschnee plagiere»

Der 69-jährige Landwirt Werner Wenger arbeitete lange am Skilift im Gantrisch. Noch heute verliest er am Telefon das aktuelle Schneebulletin.

Werner Wenger ist die Stimme des Gantrischgebiets.
Werner Wenger ist die Stimme des Gantrischgebiets.
Adrian Moser

Schlitteln könne man «ganz gäbig», sagt die freundliche Stimme am Telefon, doch die Lifte seien nicht in Betrieb. Aber das Restaurant sei offen. Die Stimme kennen alle, die sich über die Schneeverhältnisse informieren wollen, bevor sie in Richtung Gantrisch losfahren. Es ist seit Jahr und Tag die gleiche: fröhlich, wenn sie idealen Pulverschnee vermelden kann – und etwas verhalten, wenn die Lifte in Berns Naherholungsgebiet stillstehen. Und das kommt gelegentlich vor, denn mit der maximalen Höhe von 1590 Metern über Meer zählt das Skigebiet Gantrisch-Gurnigel nicht zu den schneesicheren Wintersportorten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.