Zum Hauptinhalt springen

Verurteilungen wegen Facebook-Einträgen

Facebook-Einträge gegen das Asylzentrum in Schafhausen ziehen Geldstrafen nach sich.

Wegen Einträgen in der Facebookgruppe gegen das Asylzentrum in Schafhausen kam es zu Verurteilungen.
Wegen Einträgen in der Facebookgruppe gegen das Asylzentrum in Schafhausen kam es zu Verurteilungen.
Screenshot Facebook

Als bekannt wurde, dass im alten Schulhaus im emmentalischen Schafhausen Asylsuchende untergebracht werden sollen, löste dies zum Teil heftige Reaktionen aus. Die schlimmsten Äusserungen wurden auf der Facebook-Seite ­«Gegen das Asylzentrum Schafhausen i. E.» gemacht.

Einige der Urheber dieser Facebook-Kommentare wurden nun verurteilt, wie die Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau auf Anfrage bestätigt. Sechs Personen hätten ermittelt werden können, wobei eine Person minderjährig gewesen und an die Jugendanwaltschaft weitergereicht worden sei, sagt Staatsanwältin Sibylle Röthlin. Von den fünf erwachsenen Personen sind vier wegen Rassendiskriminierung und eine Person wegen öffentlicher Aufforderung zu Verbrechen oder zur Gewalttätigkeit verurteilt worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.