Zum Hauptinhalt springen

Tirade über Fahrende zieht Strafanzeige nach sich

Eine führende jenische Dachorganisation und die Juso werfen dem Lysser Gemeinderat Jürg Michel (SVP) vor, die Rassismus-Strafnorm verletzt zu haben.

Fahrende bei Protesten 2014. (Symbolbild/Archiv)
Fahrende bei Protesten 2014. (Symbolbild/Archiv)
Adrian Moser

Die transnationale jenische Organisation Schäft Qwant hat bei der Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland Strafanzeige gegen den Lysser Gemeinderat Jürg Michel (SVP) eingereicht. Schäft Qwant reagiert damit auf Aussagen Michels an der Versammlung des Lysser Gemeindeparlaments vom Montag dieser Woche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.