Tankstellenshop in Burgdorf überfallen

Eine Angestellte ist von zwei Maskierten bedroht worden – sie flüchteten mit einer Beute in unbekannter Höhe.

Der Tankstellenshop an der Emmentalstrasse in Burgdorf wurde überfallen.

Der Tankstellenshop an der Emmentalstrasse in Burgdorf wurde überfallen. Bild: Google Streetview

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zwei maskierte Unbekannte haben am Samstagabend in Burgdorf einen Tankstellenshop überfallen. Sie bedrohten die Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe und flüchteten mit einer Beute in unbekannter Höhe. Verletzt wurde niemand.

Die Täter - nach ersten Erkenntnissen ein Mann und eine Frau - betraten den Shop an der Emmentalstrasse um 21 Uhr, wie die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei am Sonntag mitteilten. Sie bedrohten eine Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe und forderten Geld.

Danach liefen die Räuber zu Fuss in Richtung Klinik Selhofen davon. Wohin sie sich danach wandten, ist laut Communiqué nicht bekannt. Die Täter sprachen laut Polizei Schweizerdeutsch. Die Polizei sucht Zeugen. (msl/sda)

Erstellt: 13.05.2018, 14:28 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von DerBund.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Immobilien

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Die Welt in Bildern

Mutprobe zur Ehrung des Schutzpatrons der Haustiere: Ein Mann reitet im spanischen San Bartolome de Pinares auf seinem Pferd durch ein Lagerfeuer. Die Tiere sollen durch den Rauch des Feuers im kommenden Jahr geschützt werden. (16. Januar 2019)
(Bild: Felipe Dana) Mehr...