Zum Hauptinhalt springen

Stadt Biel ehrt sportliche Leistungen mit grosser Feier

Die Stadt Biel entstaubt ihre Sportlerehrung und würdigt gute Leistungen einheimischer Athleten erstmals mit einer grossen Feier im Kongresshaus.

Im Bieler Kongresshaus werden am 4. Mai – erstmals in dieser Form – lokale Talente gewürdigt.
Im Bieler Kongresshaus werden am 4. Mai – erstmals in dieser Form – lokale Talente gewürdigt.
Adrian Moser

Bisher wurden vor allem Personen geehrt, die sich in der Sportbetreuung verdient gemacht hatten, neu rücken auch die Sportler selber stärker ins Zentrum.

«Biel/Bienne Talent» nennt sich der neu konzipierte Anlass, der am 4. Mai erstmals in dieser Form über die Bühne gehen wird. Die Verleihung der Auszeichnungen wird heuer erstmals mit der Abschlussfeier des Sport-Kultur-Studiums zusammengelegt, wie aus einer Mitteilung der Stadt Biel vom Donnerstag hervorgeht.

Mit dem neuen Konzept wird die Palette der Ehrungen auch auf herausragende individuelle oder kollektive sportliche Leistungen erweitert. Neu wird die Auszeichnung «Ehrenathlet» vergeben. Mit ihr werden Sportlerinnen und Sportler mit einer ausserordentlichen Karriere auf nationaler oder internationaler Ebene geehrt.

Mut machen soll der Preis «Coup de Coeur». Er wird nicht nach fixen oder rationalen Kriterien vergeben. Mit ihm können Sportler etwa für besonderen Teamgeist, für einen verdienstvollen Ehrenplatz oder als Ermutigung nach einem sportlichen Missgeschick oder einer Verletzung belohnt werden.

In der Stadt Biel gibt es rund 170 Sportvereine in zahlreichen Sportarten. In Magglingen oberhalb von Biel ist zudem das Bundesamt für Sport beheimatet.

Mit dem Sport-Kultur-Studium fördert Stadt Biel, Kanton Bern und Bund besonders begabte Schülerinnen und Schüler, die über ein nationales Potenzial verfügen. Die Jugendlichen profitieren von einer optimalen Abstimmung von Schule und Sport, Musik oder Tanz. Insgesamt sind neun Schulen am Projekt beteiligt, die alle Ausbildungsgänge für 13- bis 19-Jährige auf Deutsch und Französisch abdecken.

SDA/agr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch