Solarkraftwerk auf neuem Bieler Stadion nimmt Betrieb auf

Auf dem Dach der Tissot Arena produzieren ab sofort 8100 Solarpanels Energie für etwa 500 Haushalte.

Das neue Bieler Stadion beherbergt die grösste stadionintegrierte Solaranlage.

Das neue Bieler Stadion beherbergt die grösste stadionintegrierte Solaranlage. Bild: zvf

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das weltweit grösste stadionintegrierte Solarkraftwerk hat in Biel den Betrieb aufgenommen. Das gab Energie Service Biel/Bienne (ESB) am Dienstag bekannt.

Pro Jahr werden demnach etwa zwei Millionen Kilowattstunden Strom produziert. Nach Angaben des Bieler Energieversorgers ist das ein Weltrekord: «Nirgendwo anders wird auf einem Stadion so viel Sonnenenergie produziert.» Im Berner Stade de Suisse wird Strom für etwa 400 Haushalte hergestellt.

Energie Service Biel/Bienne hat rund drei Millionen Franken in das Solarkraftwerk investiert. Die Solarzellen wandeln Sonnenstrahlung in elektrische Energie um und speisen diese ins ESB-Stromnetz ein. Das Solarkraftwerk funktioniert auch bei bewölktem Wetter, Nebel und Schneefall.

Das neue Kraftwerk auf dem Stadion sei nur eine von mehreren grossen Investitionen von ESB zur Förderung von erneuerbarer Energie, betont der Energieversorger. Ebenso investiere man in wegweisende Wasserkraftwerkprojekte und in Windenergie.

Die Tissot Arena wird in Kürze eröffnet; sie umfasst ein Eisstadion, ein Fussballstadion, eine Curlinghalle und drei Aussensportplätze. (spr/sda)

Erstellt: 14.07.2015, 15:56 Uhr

Artikel zum Thema

Tissot sponsort «Stade de Bienne»

Der weltweit grösste Uhrenkonzern Swatch Group engagiert sich mit seiner Marke Tissot in den neuen «Stades de Bienne». Mehr...

Echtes Gras 
im neuen
 Bieler Stadion

Die Tissot-Arena in Biel steht. In gut zwei Monaten soll gespielt werden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von DerBund.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Die Welt in Bildern

Dürre: Ein Teich in der Nähe der texanischen Ortschaft Commerce ist vollständig ausgetrocknet. Für die nächsten zehn Tage werden in der Region Temperaturen von mehr als 37.7 Grad erwartet. (16.Juli 2018)
(Bild: Larry W.Smith/EPA) Mehr...