Zum Hauptinhalt springen

Risse im Kernmantel des AKW Mühleberg wachsen weiter

Um 7 Prozent sind die Risse im Kernmantel in der Länge gewachsen. Für die BKW kein Grund zur Beunruhigung – für AKW-Kritiker hingegen schon.

Im AKW Mühleberg sind die Risse im Kernmantel gewachsen.
Im AKW Mühleberg sind die Risse im Kernmantel gewachsen.
Valérie Chételat

Etwas Seltsames ergab sich, als die BKW 2011 die Risse im Kernmantel des AKW Mühleberg ausmass: Die Risse waren kleiner als zuvor. Natürlich waren sie nicht geschrumpft. Vielmehr hatte die BKW eine neue Messmethode angewandt, die laut BKW genauer war. In der laufenden Revision diesen Sommer hat die BKW die Methode erneut angewandt, was Vergleiche ermöglicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.