Zum Hauptinhalt springen

Rettungsplan für Worber Freizeitpark steht

Das Worber Parlament ist bereit, das Sportzentrum Wislepark mit fast einer Million Franken pro Jahr zu unterstützen.

Der Wislepark in Worb soll von der Gemeinde deutlich stärker finanziell unterstützt werden.
Der Wislepark in Worb soll von der Gemeinde deutlich stärker finanziell unterstützt werden.
Adrian Moser (Archiv)

Schlittschuhlaufen und Schwimmen sind teure Freizeitvergnügen – vor allem für die Gemeinden, die Eisbahnen oder Bäder betreiben. Fast alle Anlagen schreiben Defizite. Beim Worber Sportzentrum Wislepark ist das nicht anders. Mehr noch: Wenn die Gemeinde nicht mehr Geld zur Verfügung stellt, droht der Konkurs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.