Zum Hauptinhalt springen

Referendum gegen Zollikofner Ortsplanung kommt zustande

Insgesamt sind 448 Unterschriften für das Referendum zusammengekommen.

Die Stimmberechtigten in Zollikofen können am 26. November über die Ortsplanungsrevision abstimmen. (Symbolbild)
Die Stimmberechtigten in Zollikofen können am 26. November über die Ortsplanungsrevision abstimmen. (Symbolbild)
Adrian Moser (Archiv)

Die Stimmberechtigten in Zollikofen können am 26. November über die Ortsplanungsrevision abstimmen. Ein Referendumskomitee hat die nötigen Unterschriften gesammelt.

Insgesamt kamen 448 Unterschriften zusammen, wie die Gemeinde am Dienstag mitteilte. Für das Zustandekommen des Referendums waren 300 Signaturen nötig. Der Grosse Gemeinderat beschloss die Ortsplanungsrevision Ende April. Der Schwerpunkt der Revision liegt bei der Siedlungsentwicklung nach innen. Betroffen wären Gebiete wie die Lüftere, das Webergut oder das Bahnhofareal. Neueinzonungen von unüberbauten Landwirtschaftsgebieten sind nach Angabe der Gemeinde keine vorgesehen.

Eine Gruppe von Anwohnern ergriff in der Folge das Referendum, namentlich weil künftig in Einfamilienhausquartieren auch Mehrfamilienhäuser gebaut werden könnten.

SDA/msl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch