Zum Hauptinhalt springen

Rechtsradikale «Heimatbewegung» plant erneut Schlachtfeier in Laupen

Beim Schlachtdenkmal haben sich jüngst Rechtsradikale versammelt: ohne Wissen der Lokalbehörden.

In Laupen soll es 2014 wieder zu einer Zusammenkunft von Rechtsradikalen kommen.
In Laupen soll es 2014 wieder zu einer Zusammenkunft von Rechtsradikalen kommen.
Beat Schweizer (Archiv)

Etwa 30 Leute waren da. In Dreierkolonnen marschierten sie durch Wald und Feld, erreichten das Schlachtdenkmal, wo sie der gefallenen Krieger von 1339 gedachten. «Kamerad Allemann» hielt eine Ansprache. Es folgten eine Schweigeminute und eine «eindrückliche Rede» eines Vertreters von «Blood & Honour». Zum Schluss sang man die alte Landeshymne «Rufst du mein Vaterland».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.