Bauernhonig auf der Autobahn

Nach knapp zehnmonatiger Bauzeit sind beide Raststätten bei Münsingen wieder in Betrieb. Es war der richtige Moment, da zeitgleich auch die Autobahn saniert wurde.

Rechts ranfahren ist in Münsingen nun wieder möglich: Tankstelle, Shop und Restaurant sind renoviert.

Rechts ranfahren ist in Münsingen nun wieder möglich: Tankstelle, Shop und Restaurant sind renoviert. Bild: Manu Friederich

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Als die Raststätten bei Münsingen in den 1970er-Jahren eröffnet wurden, war die Autowelt anders: 19'000 Fahrzeuge passierten die damals N6 genannte Autobahn täglich, und Lastwagen waren maximal 14 Tonnen schwer. Vier Jahrzehnte später brausen 61'000 Fahrzeuge vorbei, Brummis sind bis 40 Tonnen schwer, und der Anteil der Camions und Reisebusse hat sich verzehnfacht.

Die Wasserleitungen unter der Anlage ächzten unter dem Gewicht. Wäre ein Rohr geplatzt, was stets zu befürchten war, hätte es eine Überschwemmung gegeben. Kommt hinzu, dass die Raststätte mit den Tankstellen unmittelbar neben dem Aareufer liegt, auch wenn das der eilige Reisende kaum bemerkt. Vorsicht ist also geboten. Grund genug, der abgelebten Anlage ein Lifting zu verpassen.

Die Gelegenheit war günstig, da gleichzeitig die A6-Fahrbahn saniert wurde. Zum Charme der abgetakelten Raststätte gehörte, dass sich in der abseits liegenden WC-Anlage West des Nachts ein Verkehr anderer Art abspielte. Dem Treiben setzte der Kanton im Sommer ein Ende, indem er die Anlage kurzerhand schloss.

Toiletten: Nun hell und sauber

Kundschaft mit seriösen Erleichterungswünschen fand auf der Westseite bereits eine helle, neue WC-Anlage vor. Am Dienstag ist auch die Raststätte auf der Ostseite eröffnet worden. Die bernische Baudirektorin Barbara Egger-Jenzer (SP) gestand vor der Festgemeinde, sie hätte nie gedacht, «dass ich einmal mit Freude eine Autobahn-Raststätte einweihen und vom Tempo schwärmen würde».

Gemeint war nicht der Fahrrausch auf der A6, sondern das Tempo, mit dem die Bauarbeiter die Sanierung vollbrachten: in nur zehn Monaten. «Von wegen Berner Tempo», sagte die Regierungsrätin. Die Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Strassen und den Baufirmen sei toll gewesen. Stolz ist Egger darauf, dass altes Baumaterial vor Ort recycelt und gleich wieder verbaut werden konnte.

Umweltfreundliche Akzente setzt die Raststätte auch sonst. So ist die LED-Beleuchtung so gesteuert, dass nur Licht brennt, wo Personen anwesend sind. Reisecars und Wohnmobile entleeren ihre Toilettenbehälter legal an einer Entsorgungsanlage. Der Erdölkonzern BP bietet auf beiden Seiten eine Schnell-Elektroladestelle an, wegen der unterschiedlichen Kupplungssysteme mit je drei Schlauchkabeln.

Die beiden Restaurants mit ihrer hölzernen Raumverkleidung versprühen Lodge-Charme. Oberlandwärts finden ausländische Touristen mit Burger King eine bekannte Marke vor und können sich im Shop mit Informationen über Sport in den Bergen versorgen. Bernwärts wird mit Bildern auf Orte im Emmental, auf den Bielersee und natürlich auf Sehenswürdigkeiten der Bundesstadt verwiesen.

In den Shops werden lokale Produkte wie Honig oder Konfitüren feilgeboten, fast wie auf einem Bauernmärit. Steaks gibt es zwar in Münsingen Ost, aber dazu weder Bier noch Wein: Alkohol in Autobahn-«Nebenbetrieben» ist seit 1964 gesetzlich verboten. (Der Bund)

Erstellt: 15.12.2015, 15:52 Uhr

Artikel zum Thema

Im Grauholz tanken die wenigsten nur Benzin

Serie 2-3 Uhr: Nachtchauffeure machen Pause, ein Zeitungslieferant wartet auf Zeitungen, und Jugendliche schauen sich «geile Autos» an. Ein Augenschein. Mehr...

4,5 Millionen Franken für Sanierung der Autobahnraststätte Grauholz Süd

4,52 Millionen Franken: Soviel soll die Sanierung der Autobahnraststätte Grauholz Süd kosten. Die Kantonsregierung hat einen entsprechenden Kredit genehmigt. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Zum Runden Leder Bildungsreise

Wettermacher Der Name der Hose

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Die Welt in Bildern

Vatikan: Bischöfe während der Heiligsprechung des Papstes Paul VI und des 1980 ermordeten Erzbischofs Oscar Romero aus San Salvador.(14. Oktober 2018)
(Bild: Alessandro Bianch) Mehr...