Zum Hauptinhalt springen

Piste des Berner Flughafens wird erneuert

Auf dem Flughafen Bern im Belpmoos beginnt am 17. Mai die zweite Etappe der Pistensanierung. Auf den Flugverkehr haben die Arbeiten keinen Einfluss.

Flughafen Bern-Belp
Flughafen Bern-Belp
Adrian Moser

In einem ersten Schritt wird jeweils ein Teil des Belags abgefräst, wie die Berner Flughafenbetreiberin am Mittwoch mitteilte. Dann werden die Belagsschichten erneuert und im Anschluss die Rillierung des Belags, das sogenannte «Grooving», vorgenommen. Nach der Sanierung soll das Wasser auf der Piste besser abfliessen, was der Flugsicherheit dient. Die Arbeiten, vorab das Fräsen, führen «unvermeidlich» zu Lärm, wie die Flughafen Bern mitteilt. Nicht gearbeitet wird in den Nächten von Samstag auf Sonntag und von Sonntag auf Montag.

Bereits im vergangenen Jahr erneuerte die Flughafen Bern während der ersten Etappe der Bauarbeiten die Pistenrandbefeuerung. Das Unternehmen geht davon aus, dass die zweite Etappe am 14. Juli dieses Jahres abgeschlossen sein wird.

Die Kosten für die beiden Pistensanierungsetappen belaufen sich auf fünf Millionen Franken. Es ist die erste umfassende Sanierung der Belpmoos-Piste. Bis auf einen neuen Teil im Süden stammt die Piste aus dem Jahr 1959. Anfang Juni wird die Flughafen Bern Interessierte bei gutem Wetter zu einer Baustellenbesichtigung einladen.

SDA/crt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch