Zum Hauptinhalt springen

Oberland: Fast 86 Prozent Nein aus dem Saanenland

Im Kanton Bern lehnen die Stimmberechtigten im Oberland die Volksinitiative «Schluss mit den Steuerprivilegien», welche die Pauschalbesteuerung abschaffen wollte, überdurchschnittlich hoch ab.

In Gstaad und der Region Saanenland ist das Nein zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung überdeutlich,
In Gstaad und der Region Saanenland ist das Nein zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung überdeutlich,
Adrian Moser

Die Oberländer Stimmberechtigten sagen überdeutlich Nein zur Abschaffung der Pauschalsteuer. Im Kreis Obersimmental-Saanen sagten gar 85,9 Prozent Nein.

Bis um 14.00 Uhr waren im Kanton Bern 5 von 10 Verwaltungskreisen ausgezählt. Sie lehnen die Initiative mit insgesamt 60,8 Prozent Nein ab - was dem gesamtschweizerisch zu erwartenenden Resultat entspricht. Nur knapp fiel das Nein mit 51,6 Prozent im Kreis Biel aus.

Das Volksbegehren ist bereits am Ständemehr gescheitert. Im Kanton Waadt, wo am meisten Pauschalbesteuerte leben, hat die Vorlage mit rund 69 Prozent Nein bachab geschickt.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch