Zum Hauptinhalt springen

Neue Lösung für das Restaurant Linde in Habstetten

Die Bolliger Stimmbürger bewilligen die Abgabe der Linde im Baurecht an ein Mitglied des Gemeinderats.

Das Restaurant Linde in Habstetten bei Bolligen.
Das Restaurant Linde in Habstetten bei Bolligen.
Google Street View

Die Ausgangslage hatte etwas Pikantes: Der Bolliger Gemeinderat wollte das Restaurant Linde im Ortsteil Habstetten an sein Mitglied Markus Walther (SVP) abgeben. Das Restaurant gehört der Gemeinde.

Zum Thema «Vetterliwirtschaft» sagte Gemeindepräsident Rudolf Burger (Bolligen parteilos) an der Gemeindeversammlung vom Dienstagabend: «Aus unserer Sicht wäre es kaum möglich gewesen, ein besseres Arrangement für die Gemeinde zu finden.» Dadurch werde die angestrebte «lokale Verankerung» gesichert. Auch wenn Walther nicht Mitglied des Gemeinderats wäre, hätte man ihm den Zuschlag geben müssen, sagte Burger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.