Zum Hauptinhalt springen

Neue Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Spiez ist offen

Spiez hat eine neue psychiatrische Klinik. Sie dient Kindern und Jugendlichen, welche eine Behandlung zwischen ambulant und stationär benötigen.

Spiez erhält eine neue psychiatrische Klinik für Kinder und Jugendliche.
Spiez erhält eine neue psychiatrische Klinik für Kinder und Jugendliche.
Screenshot Google Maps

In Spiez hat eine neue Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie ihren Betrieb aufgenommen. Sie weist zehn Plätze auf und soll im Berner Oberland eine Lücke im bestehenden kinder- und jugendpsychiatrischen Angebot schliessen.

Die neue Tagesklinik kommt nämlich dann zum Zug, wenn Patienten mehr als eine ambulante Behandlung brauchen, aber auch keinen vollstationären Aufenthalt. Das teilte die kantonale Gesundheits- und Fürsorgedirektion am Montag mit.

Herzstück der Behandlung in der neuen Klinik wird der regelmässig stattfindende Multifamilientag sein. An diesem Tag begleiten Eltern ihre Kinder in die Tagesklinik und entdecken und erproben durch gezielte Interventionen neue Verhaltensweisen.

Betrieben wird die neue Tagesklinik durch die Universitären Psychiatrischen Dienste (UPD) Bern. Sie führen im Oberland bereits Ambulatorien in Thun, Spiez und Interlaken. Die Räumlichkeiten befinden sich in einer Liegenschaft der Stiftung Diakonissenhaus Bern an ruhiger Lage unweit des Seeufers.

Auf demselben Areal befindet sich die Therapiestation «Olvido» für psychisch kranke Jugendliche in längerer stationären Behandlung.

SDA/zec

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch