Neue Asylunterkunft im Spital Niederbipp

Der Kanton Bern eröffnet Mitte Januar im altem Spital Niederbipp eine Asylunterkunft. Zwischen 80 und 100 Asylsuchende sollen untergebracht werden.

Niederbipp erhält eine Asylunterkunft. Im Bild: Ein Zimmer des Durchgangszentrums Bern-Viktoria.

Niederbipp erhält eine Asylunterkunft. Im Bild: Ein Zimmer des Durchgangszentrums Bern-Viktoria.

(Bild: Valérie Chételat)

Der Kanton Bern wird Mitte Januar im alten Spital Niederbipp eine Unterkunft für Asylsuchende eröffnen. Das Amt für Migration und Personenstand des Kantons Bern hat am Mittwoch einen entsprechenden Bericht des «Langenthaler Tagblatts» bestätigt.

Amtsleiter Markus Aeschlimann sagte auf Anfrage, die Kantonsvertreter müssten die Details mit der Gemeinde noch regeln. An der Gemeindeversammlung vom Montag wurde den Niederbippern laut «Langenthaler Tagblatt» gesagt, zwischen 80 und 100 Asylsuchende würden im heute leer stehenden Spital untergebracht.

Vorwiegend Familien zögen für ein bis zwei Jahre ins Niederbipper Gebäude ein.

mis/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt