Zum Hauptinhalt springen

Mit 219 km/h auf der Autobahn unterwegs

Fast 100 km/h zu schnell: Am Mittwoch erwischte die Kantonspolizei einen Autofahrer, der auf der A1 bei Gurbrü mit 219 statt 120 km/h unterwegs war.

219 km/h hat die Kantonspolizei bei einem Autofahrer auf der Autobahn A1 in Gurbrü Richtung Bern gemessen. In Bern-Brünnen konnte die Polizei den 33-jährigen Lenker stoppen. Führerausweis und Auto musste er dabei gleich abgeben. Erlaubt gewesen wären auf diesem Streckenabschitt 120 km/h. Der Autofahrer wird sich vor Gericht verantworten müssen, wie die Kantonspolizei in einer Meldung schreibt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch