Zum Hauptinhalt springen

Lösung für gebeutelte Pensionskasse weiter ungewiss

Das Ostermundiger Parlament befasst sich mit der Zukunft der PVS B-I-O. Wegen einer Beschwerde wird es wohl vorerst zu keinem Entscheid kommen.

Am Donnerstagabend wird entschieden, wie es mit der PVS B-I-O weitergehen soll.
Am Donnerstagabend wird entschieden, wie es mit der PVS B-I-O weitergehen soll.
Valérie Chetelat (Archiv)

Das hatte sich der Ostermundiger Gemeinderat wohl anders vorgestellt: Mit dem Traktandum «Sanierung Berufliche Vorsorge Gemeindepersonal» an der Sitzung vom Donnerstagabend hätte ein leidiges Thema einen versöhnlichen Abschluss finden sollen.

Konkret hätte die Sanierung der angeschlagenen Personalvorsorgestiftung Bolligen-Ittigen-Ostermundigen (PVS B-I-O) beschlossen werden sollen. Dabei hätte das Parlament den dafür nötigen Kredit von 30,6 Millionen Franken lediglich zur Kenntnis nehmen müssen. Dies, weil der Gemeinderat diesen als gebunden deklariert hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.