Zum Hauptinhalt springen

Lastwagenanhänger mit Stroh in Brand geraten

Am Freitagmorgen ist auf der A1 bei Fraunkappelen ein Lastwagenanhänger in Brand geraten. Verletzt wurde niemand, die Autobahn musste aber komplett gesperrt werden.

Aufwändige Löscharbeiten: Das Stroh musste vom Anhänger entfernt und auf der Fahrbahn gelöscht werden.
Aufwändige Löscharbeiten: Das Stroh musste vom Anhänger entfernt und auf der Fahrbahn gelöscht werden.
zvg/Kapo Bern

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, ereignete sich der Zwischenfall früh am Freitagmorgen zwischen Kerzers FR und Bern-Brünnen. Der mit Stroh beladene Lastwagen war in Richtung Bern unterwegs. In der Region Frauenkappelen bemerkte der Fahrer Rauch und Flammen beim Anhänger. Er konnte den Anhängerzug auf den Pannenstreifen lenken und dort den Anhänger abkoppeln. Der Chauffeur blieb unverletzt.

Beim Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte stand ein Teil des Strohs bereits in Flammen. Laut Mitteilung gestalteten sich die Löscharbeiten aufwändig: Das Stroh musste vom Anhänger entfernt und auf der Fahrbahn gelöscht werden. Warum es zum Brand gekommen war, wird untersucht.

Während den Lösch- und anschliessenden Reinigungsarbeiten war die Autobahn zwischen Kerzers und Bern-Brünnen für rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen und massivem Stau.

pd/gbl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch