Zum Hauptinhalt springen

Komitee reicht Initiative
 gegen Tankstelle ein

Mit einer Initiative soll der Bau einer Tankstelle samt Shop im Zentrum von Konolfingen verhindert werden. Ein Investor droht, sich aus dem Projekt zurückzuziehen.

Die Mitglieder eines zehnköpfigen Initiativ­komitees wollen «ein lebendiges Zentrum in Konolfingen – ohne Tankstelle».
Die Mitglieder eines zehnköpfigen Initiativ­komitees wollen «ein lebendiges Zentrum in Konolfingen – ohne Tankstelle».
Valérie Chételat (Symbolbild)

Die Forderung des zehnköpfigen Initiativ­komitees ist unmissverständlich: Die Mitglieder, die teilweise dem Freien Forum Konolfingen angehören, wollen «ein lebendiges Zentrum in Konolfingen – ohne Tankstelle». Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Gruppe vor gut fünf Wochen eine Initiative lanciert, welche sie morgen dem Gemeinderat übergeben will. Wie viele Unterschriften zusammengekommen sind, will Komitee-­Sprecher Hans Hofer noch nicht sagen. Nur so viel: «Wir haben weit mehr als die geforderten 200 Unterschriften.» Die ­Initiative sei in der Bevölkerung «sehr breit» abgestützt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.