Zum Hauptinhalt springen

Kiesabbauer muss keine Busse bezahlen

Politiker sind überrascht: Die Firma Kästli wird nicht bestraft, obwohl sie in Rubigen ohne Bewilligung Kies abgebaut hat.

Die Kiesgrube Rubigen sorgt für heisse Köpfe. Bild: Adrian Moser
Die Kiesgrube Rubigen sorgt für heisse Köpfe. Bild: Adrian Moser

Wer im Kanton Bern illegal einen Schuppen erstellt, muss mit einer Busse rechnen – wenn er erwischt wird. Im Falle des Kiesabbaus ohne Bewilligung in Rubigen hingegen wird keine Busse verhängt. Die Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland hat das Verfahren gegen die Firma Kästli eingestellt. Die Staatsanwaltschaft musste sich der Sache annehmen, weil das Verwaltungsgericht im Februar zum Schluss gekommen war, dass in einem Teil der Rubiger Kiesgrube die nötigen Bewilligungen für den Abbau fehlten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.