Zum Hauptinhalt springen

Kein Gratiseintritt für Schulkinder ins Freibad

Der Grosse Gemeinderat von Zollikofen hat einen Vorstoss der SP für die Abgabe von Gratisabos abgelehnt. Der Nutzen schien zu unsicher.

Kein freier Eintritt: Das Freibad Hirzenfeld. (Archiv)
Kein freier Eintritt: Das Freibad Hirzenfeld. (Archiv)
Valérie Chételat

Die SP wollte allen schulpflichtigen Kindern von Zollikofen ein Gratisabo für das Schwimmbad Hirzenfeld zur Verfügung stellen. Die Kinder sollten auch in ihrer Freizeit das Schwimmen und den Umgang mit Wasser üben und festigen können, argumentierte die Partei gestern Abend im Gemeindeparlament. Mit einer Motion verlangte die SP eine dreijährige Pilotphase, um festzustellen, ob die erhoffte Wirkung erzielt wird. «Das wäre eine Chance und ist einen Versuch wert», sagte Markus Dietiker (SP). Die Erfahrungen der letzten Jahre hätten gezeigt, dass viele Kinder den Wassersicherheitscheck nicht bestünden. Dieser muss bis zum Ende des vierten Schuljahres absolviert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.