Zum Hauptinhalt springen

«In einer kleinen Partei stehen die Leute nicht Schlange»

In Münchenbuchsee führt in diesem Jahr die EVP-Politikerin Renate Löffel das Gemeindeparlament.

An der Spitze der lokalen EVP: Renate Löffel.
An der Spitze der lokalen EVP: Renate Löffel.
zvg

«Ich habe das nicht wirklich gesucht», sagt Renate Löffel. Mit «das» meint sie ihre politischen Aktivitäten. «Ich bin hineingewachsen.» Seit 2007 ist sie Mitglied im Grossen Gemeinderat von Münchenbuchsee, dem Gemeindeparlament. In diesem Jahr präsidiert die EVP-Frau den vierzigköpfigen Grossen Gemeinderat, am Donnerstag leitet sie ihre erste Sitzung. Schon vor ihrer Zeit im Parlament hatte sich Renate Löffel aber in der Schulkommission engagiert. Seit 2010 ist sie auch Präsidentin der lokalen EVP, wobei sie die Partei zuerst im Co-Präsidium führte. Nun steht sie aber alleine an der Spitze. Vor ihrer Zeit war ihr Vater, Heinrich Wenger, Präsident der EVP in Münchenbuchsee.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.