Halbzeit bei Auslieferung der neuen BLS-Doppelstöcker

Die Bahngesellschaft BLS ist beim Einsatz der neuen Doppelstockzüge auf Kurs.

Bald komplett: Die Doppelstöcker-Flotte der BLS.

Bald komplett: Die Doppelstöcker-Flotte der BLS.

(Bild: Valérie Chételat (Archiv))

Von den insgesamt 28 Exemplaren sind 14 bereits nach Bern geliefert worden. Mit den Doppelstöckern will die BLS ihre Kapazitätsprobleme im Nahverkehr lindern.

Die Lieferung des 28. und letzten MUTZ - so heisst die Serie - ist für Dezember 2014 geplant, wie die BLS am Mittwoch mitteilte. Die bisher gelieferten Fahrzeuge habe das Unternehmen gemäss dem Terminplan übernehmen können.

Kundinnen und Kunden seien gemäss einer Online-Umfrage sehr zufrieden mit dem neuen Fahrzeug für die S-Bahn-Bern, schreibt die BLS. Bemängelt wurde aber verschiedentlich die Klimatisation. Auch die Medien berichteten kürzlich, Passagiere hätten wegen zu kühlen Temperaturen in den Doppelstöckern reklamiert.

Die Klimatisation funktioniere noch nicht ganz so wie gewünscht, schreibt die BLS in ihrer Mitteilung. An einigen Stellen im Fahrzeug stimmen die Temperaturen oder die Stärke der Lüftung noch nicht. Diese Probleme würden nun behoben. Die Einstellungen der Klimaanlagen von drei der bisher ausgelieferten Zügen seien bereits angepasst worden.

hjo/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt