Zum Hauptinhalt springen

Grosseinsatz in Lyssach: Motorradfahrer schwer verletzt

Nach einer Kollision mit einem Auto in Lyssach wurde ein Töff-Fahrer schwerverletzt ins Spital geflogen, der Strassenabschnitt blieb während Stunden gesperrt.

pkb
Schwerer Unfall mit einem Motorrad und einem Auto in Lyssach (Symbolbild).
Schwerer Unfall mit einem Motorrad und einem Auto in Lyssach (Symbolbild).
Keystone

Am Freitag gegen 19.30 Uhr kam es auf der Bernstrasse in Lyssach zu einem Unfall. Ein Auto fuhr von Hindelbank herkommend in Richtung Kirchberg, als es auf Höhe des Gewerbeparks aus noch zu klärenden Gründen zur Kollision mit einem entgegenkommenden Motorradlenker kam. Dieser stürzte zu Boden und wurde unter einer Leitplanke eingeklemmt.

Nachdem der schwer verletzte Motorradlenker durch Einsatzkräfte der Feuerwehr befreit und vor Ort medizinisch erstversorgt worden war, wurde er per Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Der Autolenker blieb beim Unfall unverletzt.

Infolge der Rettungs- und Unfallarbeiten musste der Strassenabschnitt zwischen Hindelbank und Lyssach für zirka dreieinhalb Stunden in beide Richtungen gesperrt werden. Eine lokale Umleitung wurde durch die Feuerwehr eingerichtet.

Im Einsatz standen neben verschiedenen Diensten der Kantonspolizei Bern Einsatzkräfte der Feuerwehr Burgdorf und der Regio-Feuerwehr Kirchberg, eine Helikoptercrew von Air Glacier und zwei Ambulanzteams. Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurden aufgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch