Fast wie bei Freunden

In Stef’s Kultur Bistro in Ostermundigen fühlte sich unsere Testesserin gut umsorgt.

Stef’s Kultur Bistro in Ostermundigen lädt zum Verweilen ein.

Stef’s Kultur Bistro in Ostermundigen lädt zum Verweilen ein. Bild: lsb

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es ist nicht jedermanns Sache, ohne Begleitung im Restaurant essen zu gehen. Schräge Blicke von Tischnachbarn oder die Frage des Kellners, ob man mit der Bestellung zuwarten wolle, bis die Begleitung eintreffe, können durchaus verunsichern. Doch solche Gedanken braucht man sich vor dem Besuch in Stef’s Kultur Bistro in Ostermundigen nicht zu machen. Betritt man das Lokal im ehemaligen Restaurant Tell, wird man von Pächterin Stefanie Affolter derart freundlich in Empfang genommen, dass man glaubt, soeben die Wohnung von Freunden betreten zu haben. Kein Wunder also, hat sich das Kultur Bistro zu einem beliebten Treffpunkt der Ostermundigerinnen und Ostermundiger gemausert. Selbstverständlich ist dies nicht. Denn bevor Stefanie Affolter im September 2013 das Lokal übernahm, hatten sich daran schon etliche Wirte die Zähne ausgebissen.

***

Doch nun zum eigentlichen Grund des Besuchs: dem Essen. Auf der handgeschriebenen Speisekarte sind etliche leckere Kleinigkeiten aufgeführt, die sich je nach Lust und Laune kombinieren lassen. Wem die Tagessuppe mit Brot (Fr. 7.50, am Testtag Blumenkohl) nicht üppig genug ist, der kann dazu zum Beispiel ein Thon- oder ein Eierbrötchen (je Fr. 3.50) bestellen. Zu den Pouletflügeli (Fr. 12.50 für sechs Stück) und den vegetarischen Frühlingsrollen (Fr. 7.50) passt am besten der grüne Menüsalat (Fr. 4.50). Dieser wird zu den Meatballs (Fr. 16.50) mitgereicht. Die Testesserin entscheidet sich für das Menü, den selbst gemachten Käsekuchen (Fr. 8.50), mit einem kleinen Salat. Der Kuchen sei «der absolute Hit», sagt Stefanie Affolter. Sie tische ihn jeden Freitag auf, und er sei bei den Gästen so beliebt, dass es manchmal nicht für alle reiche.

***

Es dauert keine drei Minuten, bis die Wirtin die Speisen serviert. Der Käsekuchen sieht aus, wie Käsekuchen eben aussehen: ziemlich unscheinbar. Aber er schmeckt unverschämt gut: Die Käsemasse ist würzig und so richtig fluffig. Die tiefgekühlten Käseküchlein, die die Testesserin nach einem anstrengenden Tag gerne mal in den Ofen schiebt, werden künftig einen schweren Stand haben. Auch der Salat weiss zu punkten: Er ist frisch und knackig, die französische Sauce cremig. Die Portion hatte eine gute Grösse, es bleibt noch Platz für etwas Süsses. Ob Crèmeschnitte oder Apfelkuchen, in Stef’s Kultur Bistro ist alles selbstgemacht. Sie backe fast jeden Morgen etwas Neues, sagt Affolter. Manchmal wisse sie am Morgen noch nicht, was dabei herauskomme. Am Testtag war es eine vielschichtige Maronitorte (Fr. 5.–), die auch auf einem Hochzeits-Buffet hätte stehen können. Und sie schmeckt genauso, wie sie aussieht: wunderbar. Für die Testesserin ist klar, dass sie wieder vorbeischauen wird. Dann aber mit Begleitung. Ein solch angenehmes Erlebnis will man niemandem vorenthalten.

Weitere Aufgetischt-Folgen auf www.aufgetischt.derbund.ch. (Der Bund)

Erstellt: 10.01.2016, 07:57 Uhr

Artikel zum Thema

Aufgetischt: In der Schanzenpost schlürft man Scharfes

13 verschiedene Suppenvarianten, freundliches Personal – doch die japanische Ramenbar Namamen in Bern überzeugte unseren Testesser nur bedingt. Mehr...

Aufgetischt: Man isst gerne, was auf den Tisch kommt

Testessen in der Café-Bar Amboss: Im Lokal mit dem coolen Bistrot-Look machen sie es ganz richtig: Wenig, aber das dafür gut. Mehr...

Aufgetischt: Eben, Restaurant familial!

Schon beim Eintreten fühlen sich unsere Testesser im Restaurant Chun Hee zu Hause und wohl. Mehr...

Dossiers

Die Rechnung, bitte

Karte: Kleine Speisen wie Frühlingsrollen, Pouletflügeli, Salate, belegte Brötchen. Täglich gibts eine Suppe und ein Menü.

Preise: Sehr ehrschwinglich.

Kundschaft:
Ein bunter Mix: Angestellte der nahen Gemeindeverwaltung, Frauenrunden, Senioren und Stammkunden.

Öffnungszeiten: Mittwoch 8.45 bis 20 Uhr, Donnerstag und Freitag 8.45 bis 23.30 Uhr, Samstag und Sonntag 8.45 bis 18 Uhr, Montag und Dienstag geschlossen.

Adresse: Stef’s Kultur Bistro, Bernstrasse 101 Ostermundigen, Telefon 031 934 33 00; Link

Werbung

Immobilien

Kommentare

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Die Welt in Bildern

Bienenzüchter: Im spanischen Valencia protestieren Bienenzüchter für einen nachhaltigen und profitablen Sektor. Sie verlangen, dass die Etikettierung klar ist und beklagten den Preiszerfall. (11.Dezember 2018)
(Bild: Kai Foersterling/EPA) Mehr...