«Familie Osterhase» darf bis auf Weiteres bleiben

Die Hausbesetzer von Ostermundigen dürfen bis auf Weiteres in der Liegenschaft bleiben – dies hat die Eigentümerin HRS bestätigt. In den nächsten Tagen werde eine gegenseitige Vereinbarung unterzeichnet.

Das Kollektiv veranstaltete für die Nachbarschaft verschiedene Workshops, Kinoabende und Bastelnachmittage für Kinder.

Das Kollektiv veranstaltete für die Nachbarschaft verschiedene Workshops, Kinoabende und Bastelnachmittage für Kinder.

(Bild: zec)

Das Wohn- und Künstlerkollektiv «Familie Osterhase», welches Ende März ein Haus an der Ostermundiger Bernstrasse 29A besetzte, darf vorerst in diesem wohnen bleiben. «Bis auf Weiteres dürfen die Hausbesetzer dort bleiben», sagt Sven Bradke von HRS Real Estate auf Anfrage.

Die Eigentümerin habe sich mit dem Kollektiv getroffen und sich mit ihm auf die Ausarbeitung einer gegenseitigen Vereinbarung geeinigt. Gemäss dieser Abmachung dürften die Besetzer bis auf Weiteres und maximal bis zum Abbruch des Hauses mietfrei dort wohnhaft bleiben. Die Nebenkosten müssten sie allerdings aus eigener Tasche bezahlen. Die Vereinbarung sei derzeit in Ausarbeitung.

Kulant sei man unter anderem, weil das Kollektiv bei der Besetzung ein «Konzept kultureller Natur» verfolge und dieses auch in der Nachbarschaft Sympathien geweckt habe, führt Radke weiter aus. Man behalte sich aber jederzeit vor, dem kostenlosen Mietverhältnis ein Ende zu bereiten.

agr

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt