ABO+

«Es gibt nichts, was man gegen unser Engagement haben kann»

So ticken die «Klima-Schüler»: Vor der Demonstration am Samstag in Bern erklären zwei Gymeler ihre Motivation, sich für die Umwelt einzusetzen.

«Der Anspruch, dass wir perfekt sein sollen, ist problematisch»: Michèle Stauffer und Kai Wyssen.

«Der Anspruch, dass wir perfekt sein sollen, ist problematisch»: Michèle Stauffer und Kai Wyssen.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Christian Zellweger@@chzellweger

Michèle, Kai, am Samstag geht ihr zum wiederholten Mal auf die Strasse und fordert Massnahmen gegen die «Klimakatastrophe». Wie klimaschonend lebt ihr denn selbst?
Michèle: Ich esse kein Fleisch und versuche auch sonst, möglichst wenig tierische Produkte zu essen. Ich bin allerdings nicht so streng. Bouillon zum Beispiel ist in Ordnung. Ich finde, man muss es nicht so verbissen sehen. Lieber nur neunzig statt hundertprozentig vegan als überhaupt nicht.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt