Zum Hauptinhalt springen

Eine verletzte Person nach Explosion in Biel

In einem Mehrfamilienhaus in Biel hat sich am Sonntagmorgen eine Explosion ereignet.

Explosion und Brand: Fassade eines Haus im Bieler Möösliquartier. (10. August 2014)
Explosion und Brand: Fassade eines Haus im Bieler Möösliquartier. (10. August 2014)
Felix Brodmann, newspictures
Einsatz vor ort: Rega-Helikopter an der Explosionsstelle. (10. August 2014)
Einsatz vor ort: Rega-Helikopter an der Explosionsstelle. (10. August 2014)
Felix Brodmann, newspictures
Ursache der Explosion ist bisher nicht bekannt: Haus im Bieler Möösliquartier. (10. August 2014)
Ursache der Explosion ist bisher nicht bekannt: Haus im Bieler Möösliquartier. (10. August 2014)
Felix Brodmann, newspictures
1 / 5

Die Fassade des Hauses im Möösliquartier stürzte teilweise ein, zudem brach Feuer aus. Eine Frau wurde verletzt und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Die Ursache der Explosion war zunächst unklar.

Der Brand konnte schnell gelöscht werden, wie die Berner Kantonspolizei mitteilte. Fünf Bewohner mussten dabei evakuiert werden. Die vier Wohnungen im Haus am Beundenweg sind jedoch nicht mehr bewohnbar. Für die Betroffenen wurden laut Mitteilung individuelle Lösungen gefunden.

Die Berner Kantonspolizei hat Ermittlungen zur Ursache der Explosion eingeleitet. Daran beteiligt sind mehrere Spezialdienste wie das Dezernat Brände und Explosionen sowie der unfalltechnische Dienst.

Bilder auf Onlineportalen zeigen das Haus, dem auf einer Seite beinahe die ganze Fassade fehlt. Im Inneren sind die Wohnungseinrichtungen zu sehen: etwa Betten, Gestelle und Wäscheständer.

Die Kantonspolizei Bern bestätigte auf Anfrage, dass ihr aus Biel eine Explosion mit anschliessendem Brand gemeldet worden sei. Der Brand sei inzwischen gelöscht, sagte eine Sprecherin. An der Unglücksstelle sind derzeit noch Sanität und Feuerwehr im Einsatz.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch